Kontakt | Impressum | AGB

Wählen Sie Ihre Sprache: Deutsch Englisch Russisch

Apparate- und Maschinenbau GmbH & Co. KG

Tu Gutes und sprich darüber


  • Startseite

  • Maschinenbau

  • Schweißerei

  • Sonderlösungen

  • Leichter Stahlbau

  • Maschinenbörse

  • Über uns

  • Presseartikel

  • Maschinenbauer „operiert am offenen Herz“
  • Den amerikanischen Markt im Blick
  • Kleine Firma mit großem Know-how
  • Alte Maschinen fast wie neu aufgemöbelt
  • Neue Kräfte für alte Anlagen
  • Alte Maschinen wie neu
  • Auftrag für komplette Fertigungsstraße
  • AVS-Know-how
  • VRM-Know-how
  • Felgenanlagen-Know-how
  • Kieserling-Know-how
  • Qualität ist das Beste Geschäft
  • 68- Tonnen-Riese
  • 117 Kilometer lange Schweißnaht
  • Die Rückkehr der Maschinen
  • Schmitz wird es richten
  • Schweißnähte bis nach Aachen
  • Solinger Know-how
    weltweit
  • Zusammenarbeit mit Solinger Firmen

News SSS

16.01.2015 - Maschinenbauer „operiert am offenen Herz“ ... lesen

10.12.2014 - Den amerikanischen Markt im Blick ... lesen

04.04.2014 - Kleine Firma mit großem Know-how ... lesen

25.04.2013 - Neue Kräfte für alte Anlagen ... lesen

20.08.2012 - Besuchen Sie uns auf der USETEC ... lesen

16.08.2012 - Aktuelles
Stellenangebot ... lesen

22.02.2012 - Alte Maschinen wie neu ... lesen

17.02.2012 - Auftrag für komplette Fertigungsstraße ... lesen

Kontakt

Schmitz Apparate- und
Maschinenbau GmbH & Co. KG

Stephanstr. 20
42655 Solingen

Tel.: +49 212 - 20 64 1 - 30
Fax: +49 212 - 20 76 13
E-Mail: info@sss-schmitz.de

Presseartikel / Kleine Firma mit großem Know-how

Kleine Firma mit großem Know-how


Der Maschinenhersteller Kieserling ist längst nicht mehr in Solingen vor Ort, Maschinen des früheren weltweit tätigen Unternehmens haben gleichwohl noch einen guten Namen in der Branche. Vor allem deswegen, weil der Spezialist für Reparatur und Generalüberholung von Kieserling-Maschinen, die Firma Schmitz Apparate- und Maschinenbau von der Stephanstraße im Industriegebiet Scheueren, sich bereits seit Jahrzehnten einen guten Namen erworben hat. „In unserem Gebrauchtmaschinen-Sortiment sind aber nicht nur die bewährten Kieserling-Maschinen, sondern auch die anderer, namhafter Hersteller“, betont Betriebsleiter Konstantin Althajmer.

Konstantin Althajmer, Geschäftsführer von Schmitz Apparate- und Maschinenbau, hofft auf einen guten Messeverlauf in Düsseldorf.


Und zudem finden Eigenkonstruktionen von Schmitz immer mehr Anklang: „Anfang dieses Jahres sind wir richtig gut gestartet“, sagt Althajmer, seit dem 1. April auch Geschäftsführer des Unternehmens. Eine Zwei-Walzen-Richtmaschine für Vollmaterial wurde für ein deutsches Unternehmen ausgeliefert – „ein Millionenauftrag“, so Althajmer. Nachdem sich Schmitz Apparate und Maschinenbau 2012 erstmals in seiner über 40-jährigen Firmengeschichte an Messen beteiligt hat – Weltmesse für Gebraucht-Technik in Köln, kurz danach die Präsentation auf der Tube & Wire in Düsseldorf; 2013 dann erneut Weltmesse für Gebraucht-Technik sowie auf der Wire in der russischen Metropole Moskau – steht nun ein weiterer Messegang bevor: vom 7. bis zum 11. April stellt das Unternehmen nun erneut auf der alle zwei Jahre stattfindenden Messe Tube & Wire in Düsseldorf aus. Auf der Wire zeigen die Aussteller aktuelle Entwicklungen zum Thema Draht und Kabel. Maschinen und Anlagen zur Rohrherstellung und - bearbeitung werden auf der Tube präsentiert. Aus dem Bezirk der bergischen Industrie- und Handelskammer beteiligen sich 19 Unternehmen. Aus Solingen sind neben Schmitz noch Clouth Butzbach Produktkennzeichnung und Langer Hydraulik dabei. „Wir beteiligen uns an beiden Messen mit einem Stand und stellen insgesamt drei Maschinen in Düsseldorf vor. Die Messeteilnahmen haben sich bis jetzt sehr für uns gelohnt“, erklärt Althajmer. Die „neuen Gebrauchten“von Schmitz Apparate- und Maschinenbau sind mittlerweile weltweit erfolgreich im Einsatz, ein großer Teil davon in Russland. Aber auch in die Ukraine liefert das Unternehmen aus dem Industriegebiet Scheuren. Zwei Monteure machen sich Anfang nächster Woche auf die Reise dorthin, um eine Anlage aufzustellen und in Betrieb zu nehmen. „Vorher war eine Delegation aus der Ukraine bei uns im Betrieb und hat die gebrauchte Anlage abgenommen – und bezahlt“, sagt Althajmer mit Blick auf einen hohen sechsstelligen Betrag. Generalüberholte Maschinen und Anlagen von Schmitz werden in einen fast neuwertigen Zustand versetzt. Mit dem Vorteil insbesondere, dass sie weit unter dem Preis einer neuen Maschine zu bekommen sind und auch keine langen Lieferzeiten haben. „Wir sind auch in der Lage, für unsere Maschinen entsprechende Gewährleistungen zu übernehmen“, sagt der Geschäftsführer. Denn mit einst von Kieserling hergestellten und verkauften Maschinen, die jetzt generalüberholt werden müssen, kennt sich die 20 Mitarbeiter zählende Stammbelegschaft von Schmitz Apparateund Maschinenbau bestens aus. Schließlich stand ein Großteil der Beschäftigten früher selbst auf der Gehaltsliste von Kieserling, das vor etlichen Jahren von der Aachener Schumag AG übernommen worden war und nun in der Versenkung verschwunden ist. Heute werden die Maschinen, die in Düsseldorf ausgestellt werden, von einem Spediteur abgeholt und in die Landeshauptstadt transportiert. Und noch vor der Messe, am kommenden Sonntag, erwartet Konstantin Althajmer Besuch von Kunden aus dem amerikanischen Michigan. „Die wollen sich unseren Betrieb ansehen, bevor sie uns am Montag und Dienstag dann auch auf der Messe besuchen“, erklärt Althajmer. Er erwartet dort auch einige russische Kunden – aus St. Petersburg ebenso wie aus Moskau. Er weiß: „Das ist ein sehr wichtiger Markt für unser Unternehmen.“
Adobe Reader Download Diesen Artikel als PDF-Dokument herunterladen Quelle: Solinger Morgenpost